Will Wilde // Live in Hamburg

Will Wilde Live in Hamburg CoverDer Blues hatte und hat einen enormen Einfluss auf die Musikkultur. Das weiß nicht nur Tom Waits, sondern auch Will Wilde, der dieser urwüchsigen Musik mit Haut und Haaren verfallen ist. Seit 2010 wird der junge britische Sänger und Blues-Harp-Virtuose bei den British Blues Awards mit schöner Regelmäßigkeit als bester Harmonikaspieler nominiert. Auf dem jetzt vorliegenden Album ‚Live in Hamburg‘ kann man sich von den Bühnen-Qualitäten des „Hendrix of the Harmonica“ überzeugen. Aufgenommen am 13. Februar 2015 im Downtown Bluesclub der Hansestadt, zelebriert Will Wilde im Zusammenspiel mit Gitarrist Danny Giles, Bassistin Victoria Smith und Drummer Alan Taylor, dass er sich nicht nur bestens auf seine Lieblingsspielart, den Chicago-Blues („What Makes People“), versteht, sondern auch mit straigthem Rock („Angel Came Down“) zu überzeugen weiß. Mit seiner rauen Blues- und Soulstimme und seinem vibratoreichen Harmonikaspiel gibt er seinen Eigenkompositionen ebenso die Sporen wie seinem Cover von Canned Heats „On The Road Again“ oder Rory Gallaghers „Philby“.

Will Wilde – Live in Hamburg (Rock The Earth/Rough Trade) CD 471188-2 // ab 29.01.2016 im Handel