GoGo Penguin // Man Made Object

GoGo Penguin Man Made Object Cover„Jazz ist ein Kategoriesystem, das alles von Ornette Coleman bis zum Bigband-Swing von Robbie Williams umfasst”, erklärt Rob Turner, Schlagzeuger des britischen Trios GoGo Penguin. Auf ‚Man Made Object‘, ihrem ersten Album für Blue Note, zeigen Turner, Bassist Nick Blacka und Pianist Chris Illingworth, wie man elektronische Musik auf akustischen Instrumenten nachempfindet. Deshalb wurden sie auch schon absolut treffend als „akustische Electronica“ bezeichnet. Ein gutes Beispiel für ihren Arbeitsprozess ist das orientalisch klingende „Branches Break“. Nick Blacka spielt seinen Bass hier über ein pedalgesteuertes Effektgerät, während Chris aus den Klaviersaiten harfenähnliche Ausschmückungen kitzelt. Im hymnischen „Initiate“ hallt die Musik des brasilianischen Klangtüftlers Amom Tobin wider, und in der martialischen Schlussnummer „Protest“ erzeugt das Trio einen höllischen Keyboard-Beat, der mit Sirenenklängen verschmolzen wird. Jazz, Klassik und Electronica finden bei GoGo Penguin auf faszinierende Art und Weise zusammen.

GoGo Penguin – Man Made Object (Blue Note/Universal) 2LP 4768203 / CD 4764834 // ab 05.02.2016 im Handel