Jack Garratt // Phase

Jack Garratt Phase CoverWie der künftige Popstar sieht der überaus bärtige Jack Garratt jetzt nicht gerade aus, wie er so dasitzt in diesem Plattenfirmenräumchen in Berlin, Kekse kauend und Schorle trinkend. Der Mann ist nicht allzu groß, auch nicht allzu sportlich, aber allzu rothaarig. Kein Wunder, dass ihn schon alle mit Ed Sheeran vergleichen. Denn auch auf deutlich konstruktivere Weise gibt es Parallelen zwischen den beiden Engländern. Auch Jack Garratt steht völlig allein auf der Bühne, und auch er ist ein musikalisches Mordstalent, sein Debütalbum gilt in Großbritannien als eine der am heißesten ersehnten Veröffentlichungen der ersten Monate. Garratt gewann die „BBC Sound of 2016“-Umfrage sowie den „Brits Critics‘ Choice Award“ – mehr Vorschusslorbeer geht kaum. „Tja, und wenn mein Album nicht der Riesenerfolg wird, den sich alle erwarten, dann stehe ich ganz schön bescheuert da, was?“ Jack Garratt lacht, aber er meint das schon auch ernst. „Der Druck ist riesengroß. Ich bin heilfroh, dass ich das Album noch fertig bekommen habe, bevor der Wirbelsturm zu toben begann.“ Man ahnt es ja bereits, ‚Phase‘ wird dem Hype tatsächlich gerecht. Die Songs stecken voller feinster Melodien, einem Hauch Melancholie, auch trumpft Jack mit seiner vorzüglichen Falsett-Stimme auf. Seine Kompositionen reichert er mit genau der richtigen Dosis an Beats und Elektronik an, sodass Stücke wie „Breathe Life“ oder „Weathered“ zwar klassisch-zeitlos, aber auch eindeutig sehr modern klingen.

Jack Garratt – Phase (Island/Universal) LP 4765424 / Deluxe Edition (2CD) 4765423 / CD 4765420 // ab 19.02.2016 im Handel