Bosse // Engtanz

Bosse Engtanz CoverEin Gespräch mit Bosse über seine Musik ist stets auch ein Gespräch über ihn, so wie seine Musik ein nachfühlbares Abbild seines Lebens ist. „Alles ist eigentlich ganz gut gelaufen in letzter Zeit“, erzählt er, und fügt lachen hinzu: „Wie langweilig ist das denn?“

„Auch ich habe meine Dämonen, gegen die ich kämpfe“, fügt Bosse hinzu, „als ich wusste, wie sich mein Leben verändert hat, war es einfacher, die Texte zu schreiben.“ Dabei war ihm wichtig, „tiefer zu gehen als bisher, ohne auf Erwartungshaltung zu achten“. Die Grundfrage: „Was ist wirklich los bei mir?“ Musikalisch haben ein paar mehr Gitarren Einzug in seinen eingängigen Indie-Pop gehalten. Geblieben sind aber auch gemeinsam mit der Melancholie die Geigen und Bläser der Vorgängeralben. Bosse versteht es auf ‚Engtanz‘ mit kleinen Bildern große Emotionen zu vertonen: „Aus allen Konsequenzen fallen und niemals wiederkommen“, singt er im schwelgerischen, weltumarmenden Opener „Außerhalb der Zeit“. In „Dein Hurra“ wird Selbstmitleid wie ein Dessert gegessen und „Cha Cha auf Faith no more“ getanz. In der zweifelnden Ballade „Steine“ pellt sich Bosse emotional immer weiter, auf einem Bett aus Geigen sitzend und Steine verdauend. Oft drehen sich die Songs um das Zusammen- und Getrenntsein, die Begegnung, die Suche und das Ankommen. „Insel“ wird so zur Fortsetzung von „Matrosen“ auf ‚Taxi‘. „Ich suche dann immer noch nach deiner einsamen Insel“, singt Bosse im hymnischen Refrain und wir suchen und fühlen mit. Das Album lebt von seinen Brüchen, wie im wunderbar schwärmerischen „Blicke“ über eine offenbar verhinderte Liebe. ‚Engtanz‘ knüpft thematisch und musikalisch an ‚Taxi‘, ‚Wartesaal‘ und ‚Kraniche‘ an und setzt sie fort, ohne dabei auf einen Singlehit zu schielen: „Ich bin ein Album- und kein Singlekünstler und hoffe, dass viele Menschen, die sich schon in das erste Album reinfühlen konnten, auch mit dem neuen Album etwas verbinden können.“

Bosse – Engtanz (Vertigo/Universal) LP 4771194 / 2CD Deluxe Edition / CD 4771189 // ab 12.02.2016 im Handel