Natalia Klitschko // Naked Soul

Natalia Klitschko Naked Soul CoverEin Tonstudio in einem Hamburger Industriegebiet. Hier stellt Natalia Klitschko geladenen Gästen einige Stücke ihres Debüts ,Naked Soul‘ live vor. In ihrem weißen Kleid wirkt sie wie eine ätherische Prinzessin, die nicht von dieser Welt ist. Manche Worte haucht die 41-Jährige nur. Sie singt meistens auf Russisch oder Ukrainisch – begleitet von einem Pianisten und einem Bassisten. Mit „Let me go“ gibt es nur einen einzigen englischsprachigen Song. „Meine Seele entscheidet, in welcher Sprache ich ein Lied interpretiere“, sagt die Ehefrau des ehemaligen Boxers Vitali Klitschko, der heute Bürgermeister von Kiew ist. Jahrelang hat das bildhübsche Ex-Model ihm den Rücken freigehalten und sich hauptsächlich um die drei gemeinsamen Kindern gekümmert. Jetzt, wo der Nachwuchs allmählich flügge wird, findet sie endlich wieder mehr Zeit für sich. Mit dem Produzenten Peter Hoffmann und dem Komponisten Oliver Grenville hat sie an ihren chansonesken Liedern gefeilt, die Jazz mit Blues-Anleihen in Einklang bringen. Sie versteht es, ihre Hörer mit ihrer slawischen Melancholie zu betören. Dabei wirkt die gebürtige Ukrainerin abseits der Bühne durchaus so, als sei sie mit sich im Reinen. Ohne Arroganz erzählt sie, dass sie mit ihrer Familie zwischen Hamburg, Kiew und Los Angeles pendelt. Nicht etwa in einem Privatjet, sondern in der Economy Class.

Natalia Klitschko – Naked Soul (Mye/Sony) CD 88875183202 // ab 12.02.2016 im Handel