Kitty Hoff // Plot Point Sieben

Kitty Hoff Plot Point Sieben CoverEs gibt gute Gründe, der Musikerin Kitty Hoff zu verfallen. Die gebürtige Münsteranerin mit Wohnsitz in Berlin hat eine liebliche Stimme und schreibt poetisch-intelligente Texte, die sie auf ,Plot Point Sieben‘ in abwechslungsreiche Klänge verpackt. Schmissige Bläsersätze zeichnen „Konjunktiv“ aus. Bei „Was ist dran“ heulen E-Gitarren auf. „Was ich will (Oumpa 2)“ schürt die Tanzlust. Melodica und Klavier treffen bei „Walzerflucht No 1“ aufeinander. „Wo nichts ist“ entpuppt sich als melancholische Piano-Ballade, in die gelegentlich ein paar französische Sätze eingestreut werden. „Jetzt oder nie“ lädt mit lässigem Swing zum Fingerschnippen ein. „Zusammen“ macht einen Ausflug in Country-Gefilde. Auch Soul oder Disko-Feeling bringt die 43-Jährige unter die Leute. In „Hamsterrad Deluxe“ reflektiert sie das Leben in der Großstadt: „Eine Metropole wie Berlin bietet einem 1000 Möglichkeiten, die man realistisch betrachtet gar nicht alle nutzen kann.“ Sie selbst empfindet dieses Überangebot, mit dem ein Großstädter konfrontiert ist, als ziemlich anstrengend: „Ich bin ein Mensch, der gern seine Ruhe hat.“

Kitty Hoff – Plot Point Sieben (Herzog/Soulfood) CD 901052HER // ab 26.02.2016 im Handel