Macklemore & Ryan Lewis // This Unruly Mess I’ve Made

Macklemore & Ryan Lewis This Unruly Mess I've Made Cover„Ich bin sowas von heilfroh, dass wir das neue Album hinbekommen haben“, bricht es aus dem im Interview eher wortkargen Macklemore förmlich heraus, „wir sind sowas wie Ikonen, wir sind eine Marke geworden. Das hat nicht nur Vorteile, und dadurch entsteht Druck.“ Macklemore (32) ist der berühmteste und beste weiße Rapper seit Eminem. Gemeinsam mit seinem langjährigen Freund Ryan Lewis (27) gelang 2012 der Welterfolg: Mit dem Album ‚The Heist‘ und den Hits „Thrift Shop“, „Can’t Hold Us“ und „Same Love“ prägte das Duo ein Jahr lang die Charts. Jetzt kommt das sehnlich erwartete zweite Album. Verglichen mit dem Debüt macht die neue Platte einen etwas ernsteren Eindruck, aber es gibt neben sehr reflektierten Nummern wie „Growing up“ (im Duett mit Ed Sheeran) auch Spaß-Songs wie das mit HipHop-Legende KRS-One aufgenommene „Buckshot“. Besser als die meisten schafft es das Duo, Spaß und Charterfolg mit Substanz und einem gesellschaftlichen Beitrag zu verbinden. „White Privilege II“ etwa befasst sich mit der Rolle als Weiße in einer schwarzen Kultur, zugleich ist der Song ein Plädoyer gegen Rassismus und für Chancengleichheit. „Ich kann nicht sagen, warum nicht mehr Künstler ihre Stellung nützen, um wichtige Debatten voranzutreiben. Ich kann nur sagen, warum und wie wir es tun: Weil es uns wichtig ist.“ Radio-Pop-Rap und Botschaft, so Macklemore, würden sich nicht widersprechen, sondern bestärken. „Es ist doch so: Wenn du einem Hund Medizin geben willst, dann musst du sie in Erdnussbutter stopfen.“

Macklemore & Ryan Lewis – This Unruly Mess I’ve Made (Rykodisc/Warner) CD 9857684962 // ab 26.02.2016 im Handel