Kendrick Lamar // Untitled Unmastered.

Kendrick Lamar Untitled unmastered CoverFür Gourmets des gepflegten Raps ist Kendrick Lamar die erste Adresse. Nachdem er bei der Grammy-Verleihung mit seinem Album ‘To Pimp A Butterfly‘ richtig abräumen konnte, wartet der Künstler von der US-Westküste mit dem Minialbum ‚Untitled Unmastered‘ auf, das mit seinen acht Titeln zeigt, wie viel Material Kendrick Lamar noch für das bereits 16 Tracks starke Vorgängeralbum gehabt hätte. Zwar suggeriert der Albumtitel den Hauch des Unfertigen, doch weit gefehlt: Wie gehabt lässt es der Mann aus Compton zwischen jazzigen Tunes, rockigen Gitarrenriffs und dominanten Basslines mächtig krachen. Inhaltlich stellt sich Kendrick Lamar seinem Gott und zeichnet ein Bild von der Apokalypse mit gottgesandten Plagen. Dann lässt es der Rapper zwischen langsamen Trap-Breaks und Trompeten ruhig angehen und lehrt fast nebenbei der aus dem Lot geratenen amerikanischen Kultur am Rand zum Rassismus ordentlich Mores.

Kendrick Lamar – Untitled Unmastered. (Interscope/Universal) CD 4785403 // ab 11.03.2016 im Handel