Laura Gibson // Empire Builder

Laura Gibson Empire Builder CoverDie Singer-Songwriterin Laura Gibson hatte Lust auf eine Veränderung. Daher zog sie im Spätsommer 2014 von Portland nach New York City um. Dort begann sie ein Creative Writing-Studium. Für einen Teil ihrer Reise benutzte sie den Amtrak-Fernzug Empire Builder, dessen Route von Portland bis nach Chicago führt und der ihrem neuen Album den Titel gab. Dessen Entstehung stand wiederum unter keinem guten Stern, denn das Haus, in das Gibson zog, wurde durch eine Gasexplosion völlig zerstört. Sie blieb zwar unverletzt, doch zwei Menschen starben. Gibsons Hab und Gut fielen ebenfalls der Explosion zum Opfer. Sie schlief in der Folge bei Freunden, studierte weiter, baute ihr Leben von Grund auf neu auf und schrieb neue Texte und Songs. Diese nahm sie schließlich u.a. mit den Musikern Dave Depper (Death Cab For Cutie), Dan Hunt (Neko Case) und Nate Query (The Decemberists) auf. Herauskam dieses sehr ruhige Singer/Sonwriter-Album, das von einer sehr zurückhaltenden Instrumentierung (Akustikgitarre, Piano, Streicher) und ihrer zarten Stimme lebt.

Laura Gibson – Empire Builder (City Slang/Universal) LP SLANG50091LP / CD SLANG 50091 // ab 01.04.2016 im Handel