Black Space Riders // Beyond Refugeeum

Black Space Riders - Beyond Refugeeum CoverDie Münsteraner heavy-psychedelic Space-Rocker wollten gerne mal über ihren eigenen Soundhorizont hinausreiten. Und so beschlossen sie noch während der Sessions für das vor neun Monaten erschienene ‚Refugeeum‘, einige Zeit später eine Ergänzung zum Album herauszubringen. Denn die vier Songs, die sie aufbewahrten, wollten nicht in den Kosmos des Werks passen und können nun alleine als ‚Beyond Refuggeum‘ deutlich besser zu Geltung kommen. Mit „Willkommen“ präsentieren die Musiker in einem psychedlisch-ausuferndem Jam ihr erstes Instrumentalstück überhaupt. Dazu gesellen sich das düstere, aber eingängige „Freedom At First Sight“, „Droneland“, das wie eine Mischung aus Synthie, Noise und Iggy Pop klingt und das erstaunlich groovige „Starglue Sniffer“. Besonders aus der Reihe tanzen aber – im wahrsten des Sinnes – die Electro-Noise-Remixvarianten von „Vortex Sun“ als „VRTX RMX“ und „Gravitation“ (als Remix des „Give Gravitation To The People“).

Black Space Riders – Beyond Refugeeum  (Black Space Records/Cargo) LP+CD 00092482 / CD 00092483 // ab 13.05.2016 im Handel