Ariana Grande // Dangerous Woman

Ariana Grande - Dangerous Woman Cover‚Dangerous Woman‘ ist erst das drittes Studioalbum der 23-Jährigen, und doch hat man das Gefühl, dass Ariana Grande schon ewig dabei ist. Das mag auch daran liegen, dass Ariana ständig neue Hits aufbietet und sich sehr gut darauf versteht, mit praktisch jedem Song das Image ein bisschen zu verändern. Doch gerade jetzt kommt es für die kleine Grande, die stimmlich mit Mariah Carey oder Christina Aguilera verglichen wird, darauf an, sich eine eigene Identität zuzulegen. Wer will sie sein? Soul-Diva? Pop-Prinzessin? Oder gar das Latexmasken-Häschen vom Albumcover? „Die Songs handeln davon, wie ich als 22-jähriges Mädchen versuche, das Erwachsenwerden, die Liebe und all den anderen Mist, der so passiert, in Einklang miteinander zu bringen“, sagt sie. Nach wie vor triumphiert die Vielfalt: So stehen etwa ein House-Diva-Song wie das mit Zedd produzierte „Break Free“, das soulig-coole Titelstück und die von den Neunzigern inspirierte R&B-Hymne „Leave me alone“ (mit Macy Gray) wie selbstverständlich nebeneinander.

Ariana Grande – Dangerous Woman (Republic/Universal) Ltd. Deluxe Box 4793353 (ab 24.5.) / Ltd. Deluxe Edition 4787113 / CD 4787109 // ab 20.05.2016 im Handel