The Shires // Brave

The Shires - Brave CoverCrissie Rhodes und Ben Earle alias The Shires haben in den vergangenen Monaten eine eindrucksvolle Erfolgsgeschichte hingelegt: Ihr Debüt ‚Brave‘ entpuppte sich als das erste Country-Album eines britischen Acts, das jemals in den Top-Ten-Charts des Vereinigten Königreichs gelandet ist. Nun liegt ihr Longplayer endlich auch in Deutschland vor.
Ihre Herzen sind in ihrer Heimat, in Hertfordshire und Beforshire – zwei Grafschaften in England – verwurzelt, ihre Gedanken sind hingegen in Nashville. Wie man klassischen Pop-Rock-Drive und amerikanischen Folk-Rock zu einer genussvollen Alternative-Country-Melange anrührt, das versteht das junge Folk-Duo blendend. Wenn Crissie Rhodes‘ kraftvoller Gesang auf Twangy-Gitarren, wie in „Nashville Grey Skies“, und das Banjo in „Friday Night“ trifft, erlebt des Country-Genre eine ganz neue Wendung. Auf ihrem Debüt obsiegt britische Sensibilität über die amerikanische Country-Tradition. Garniert mit einer Prise Soul, nicht zuletzt dank Ben Earles geschmeidiger Stimme, geraten insbesondere die drei letzten Tracks auf ‚The Brave‘, „Black And White“, „Made In England“ und „How Many Love Songs“, zu einem eindrucksvollen Hörerlebnis, das den positiven Gesamteindruck, den ihre Eigenkompositionen hinterlassen, nur noch steigert. Demnächst werden The Shires in der Londoner O2-Arena und in Nashvilles Grand Ole Opry auftreten. Was für eine Karriere!

The Shires – Brave (Decca/Universal) CD 3788861 // ab 27.05.2016 im Handel