Thrice // To Be Everywhere Is To Be Nowhere

Thrice - To Be Everywhere Is To Be Nowhere CoverLange Zeit schien es unklar, ob Thrice überhaupt nochmal zurückkehren. 2011 war eine Pause vom Schreiben, Aufnehmen und Touren ausgerufen worden. Jetzt sind sie zur Freude ihrer Fans tatsächlich mit ihrem neunten Album zurück. Und wer die Karriere des Quartetts aus Orange County verfolgt hat, weiß, dass sich die Band immer in einer ständigen Weiterentwicklung befand. Und diese setzt sich weiter fort, auch wenn der Bruch zu ‚Major/Minor‘ (2011), das aus der Post-Hardcore-Combo eine Grungeband zu machen schien, nicht mehr ganz so groß ist. Dass sie gemeinsam mit den Deftones, Circa Survive oder Coheed & Cambria bereits mehrfach die Bühnen teilten, macht auch musikalisch richtig Sinn. Denn wie eine Mischung aus diesen klingen Thrice nun 2016. Komplexere Stücke wie „The Window“ treffen auf Songs wie die wütende, pop-punkige Mitsingnummer „Blood On The Sand“. Und die Band hat nach ihrer Pause nicht nur musikalisch, sondern auch inhaltlich etwas zu sagen. So ist eben jenes „Blood On The Sand“ eine sozialkritische Protesthymne.

Thrice – To Be Everywhere Is To Be Nowhere (BMG Rights/Warner) LP 405053819636 / CD (Digipak) 405053820201 // ab 27.05.2016 im Handel