Paul Simon // Stranger To Stranger

Paul Simon - Stranger To Stranger CoverAuch mit 74 Jahren ist die Folklegende Paul Simon noch offen für neue Klänge und Styles. Sein 13. Soloalbum ‚Stranger To Stranger‘ ist angefüllt mit spannenden Songs, die von der Vitalität und Lebendigkeit des virtuosen Sängers und Songwriters zeugen.
Fünf Jahre hat sich Paul Simon für die Fertigstellung seines neuen Longplayers Zeit gelassen. Und so überrascht er seine Hörer 30 Jahre nach ‚Graceland‘ mit einem neuen Meisterwerk. Songs wie „Wristband“ und „The Werewolf“, für die er mit dem italienischen Elektro- und Dancekünstler Clap! Clap! zusammengearbeitet hat, legen Zeugnis ab von Paul Simons Experimentierlust und seinem Sinn für schwarzen Humor. Viele neue Klänge und Sounds fährt der Altmeister auf. „Ich mache Musik, die bekannt und neu zugleich klingt; Musik die etwas Geheimnisvolles umgibt“, erklärt Simon, der sein neues Album mit seinem langjährigen Freund Roy Halee produziert hat. Die elf Tracks offerieren neben typischen Akustikgitarren-Sounds zudem den Einsatz von vielen exotischen Instrumenten, darunter die indische Ektara oder die von Musiktheoretiker Harry Patch kreierten Cloud-Chamber Bowls und das Chromelodeon. Zudem spielen afrikanische Rhythmen in einigen Songs eine wichtige Rolle. Simons Sound-Collagen sind so angelegt, dass sie nicht nur angenehm ins Ohr gehen, sondern auch für die Ewigkeit gemacht sind.

Paul Simon – Stranger To Stranger (Concord/Universal) LP 7239781 / Deluxe Edition (CD inkl. 5 Bonus-Tracks) 7239803 / CD 7239780 // ab 03.06.2016 im Handel