Robert Ellis // Robert Ellis

Robert Ellis - Robert Ellis CoverUmso weniger man über eine Person weiß, so scheint es, desto eher scheint sie perfekt zu sein, erklärt uns Robert Elis im Opener seines neuen selbstbetitelten Albums („Perfect Strangers“). Dazu poltert das Country-Schlagzeug, die Steelguitar ist im Hintergrund zu hören und der Pianist schwankt noch zwischen Honky-Tonk und Popharmonien. Auch in den weiteren Songs erzählt uns Ellis seine Geschichte über die Liebe, das Leben und das Vermissen. Er setzt auf seinem neuen – mittlerweile viertem – Album die Songwriting-Mischung aus Neo-Folk, Country und Americana fort, die ihm seit seinem 2011er Debüt schon viel Applaus eingebracht hat. Dabei sind die Arrangements nicht traditionell puristisch. Auch Synthies und Effektboards können sich mal in den Sound mischen („California“, „How I love you“). An anderer Stelle mischen sich Latin-Anklänge in das Gesamtbild („Elephant“) bevor die tragische, geradzu klassische Folk-Pop-Ballade „You are not the one“ inklusive tragischer Streicher um die Ecke biegt und das Album mit dem krachenden 60er-Jahre Psychedlic-Rock Finale „It´s not okay“ endet.

Robert Ellis – Robert Ellis (PIAS/rough trade) LP 39139421 / CD 39139422 // ab 03.06.2016 im Handel