Pawel Kaczmarczyk Audiofeeling Trio & Mr. Krime // Vars & Kaper Deconstruction

Pawel Kaczmarczyk Audiofeeling Trio & Mr. Krime - Vars & Kaper Deconstruction CoverHenry Vars und Bronislaw Kaper waren zwei polnische Schlager- und Filmmusikkomponisten, hierzulande völlig unbekannt. Nun setzt der Pianist Pawel Kaczmarczyk seinen großen Landsleuten mit dem Album ‚Vars & Kaper Deconstruction‘ ein Denkmal. Ausgewählte Stücke aus dem Nachlass der beiden Komponisten erklingen hier im Jazzsound der Gegenwart. So werden „Follow Me“ aus Meuterei auf der Bounty (1962) oder „Ninon“ aus dem frühen Tonfilm „Ein Lied für dich“ oder „All God’s Chillum Got Rhythm“, zuerst im Marx-Brothers-Klassiker „A Day At The Races“ zu hören, modern umgesetzt. Einmal mehr belegt Kaczmarczyk, dass er zu Recht zu den führenden Jazzpianisten Polens zählt. Im Verbund mit Maciej Admaczak (Kontrabass) und Dawid Fortuna (Schlagzeug) legt der Pianist einen von diversen Stimmungs- und Tempoänderungen geprägten Sound vor. Zusätzlich setzt der Gast-DJ Mr. Krime mit seinem „turntubalism“ und allerlei Elektroni-Effekten reizvolle Akzente.

Pawel Kaczmarczyk Audiofeeling Trio & Mr. Krime – Vars & Kaper Deconstruction (Hevhetia/edel) CD 1025781HVR // ab 29.07.2016 im Handel