To The Rats And Wolves // Dethroned

To The Rats And Wolves - Dethroned CoverScreams, Shouts, Sprechgesangsparts und cleane Vocals, dazu harte, verzerrte Nu-Metal-Riffs und Elektro-Synthie-Einwürfe. Das ist die musikalische Welt von To The Rats And Wolves. Die Band aus Essen setzt auch auf ihrem zweiten Album ‘Dethroned’ das Konzept fort, mit dem sie sich in der Szene seit 2012 einen guten Namen erspielt hat. Die Songs leben vor allem vom atmosphärischen Spannungsfeld, in dem sie sich ausbreiten können. Die Wechsel zwischen den unterschiedlichen Gesangsstilen von aggressiven Shouts hin zu cleanen, melodiösen und eingängigen Gesangspassagen erfolgen quasi fließend und funktionieren trotzdem. Das gilt übrigens auch für die instrumentalen Parts, die ein Achtziger-Jahre-Gedächtnis-Synthie-Riff mit düsterem Nu-Metal paaren können („Starting all over“). Das mag jetzt nach Bands wie Linkin Park klingen, zwar stimmt das auch, nur dass TTRAW dieses Konzept sozusagen auf das nächste erweiterte Level heben.

To The Rats And Wolves – Dethroned (Nuclear Blast/Warner) LP (pink vinyl) (ab 23.9.) 00101343 / CD 2736137050 // ab 02.09.2016 im Handel