The Beatles // Live At The Hollywood Bowl

The Beatles - Live At The Hollywood Bowl CoverDie historischen Hollywood-Bowl-Konzerte der Beatles aus den Jahren 1964 und 1965 liegen nun neu abgemischt und gemastert auf CD vor, gefolgt von einer 180-Gramm-Vinylausgabe im edlen Klappcover, die im November erscheint. Flankiert wird das Album von „Beatles: Eight Days A Week – The Touring Years“, dem autorisierten und sehnlichst erwarteten Dokumentarfilm von Oscarpreisträger Ron Howard über die frühe Karriere der Band. Das Album enthält ein 24-seitiges Booklet mit einem Essay des Musikjournalisten David Fricke; das Cover zeigt ein sonniges Fotoporträt der Beatles, das der Tourmanager Bob Bonis am 22. August 1964 machte, als John, Paul, George und Ringo auf ihrer Reise nach Vancouver, wo sie ihr erstes Konzert in Kanada gaben, die Chartermaschine bestiegen. Die Konzerte der Beatles in der Hollywood Bowl aufzuzeichnen, war alles andere als einfach, erklärte Produzent George Martin in den Linernotes des Albums von 1977: „Das Chaos, ich könnte es fast schon Panik nennen, das bei diesen Konzerten herrschte, war unglaublich. Man musste schon dabei gewesen sein. Es waren nur Dreispuraufnahmen möglich. Die Beatles hatten keine Monitore, sodass sie nicht hören konnten, was sie sangen.“ Trotz der Namensgleichheit mit dem Album von 1977 ist ‘Live At The Hollywood Bowl’ eine komplett neue Veröffentlichung, die auf die ursprünglichen Dreispuraufnahmen der Konzerte als Quelle zurückgreift.

The Beatles – Live At The Hollywood Bowl (Apple/Universal) LP (ab 18.11.) 5705499 / CD 5705497 // ab 09.09.2016 im Handel