Eric Clapton // Live In San Diego

Eric Clapton- Live In San Diego Cover

Seine Beziehung zu JJ Cale hat Eric Claptons Karriere nachhaltig beeinflusst. Cales  Kompositionen „After Midnight“ und „Cocaine“, die Clapton sich zu eigen machte, brachten seine Solokarriere in den Siebzigern nachhaltig in Schwung. Der jetzt vorliegende Mitschnitt ‚Live In San Diego‘ dokumentiert einen der letzten gemeinsamen Auftritte von Clapton und Cale.

Zwei enge Freunde, zwei Legenden auf einer Bühne: Die Freundschaft zwischen Eric Clapton und JJ Cale endete erst 2013 mit dem Tod des amerikanischen Bluesrock-Musikers. Mit ‚Eric Clapton: Live In San Diego (With Special Guest JJ Cale)‘ wird ein ganz besonderes Konzert gefeiert, stand doch niemand Geringeres als Cale bei dem Auftritt am 15. März 2007 gemeinsam mit Clapton auf der Bühne des iPayOne-Centers. Fünf Songs – „Anyway The Wind Blows”, „After Midnight”, „Who Am I Telling You?”, „Don’t Cry Sister” und „Cocaine” – stimmten die beiden Ausnahme-Gitarristen gemeinsam an. Darüber hinaus gab Clapton, der auf seiner Welttournee 2007 unter anderem von so namhaften Musikern wie den Gitarristen Derek Trucks, Doyle Bramhall II und Robert Cray begleitet wurde, weitere Klassiker aus seinem Fundus zum Besten, wie „Wonderful Tonight“ und „Layla“. Insgesamt haben es 16 Songs auf ,Live In San Diego’ geschafft.

Eric Clapton – Live In San Diego (With Special Guest JJ Cale) (Reprise/Warner) 3LP (ab 4.11.) 9362491854 / 2CD 9362491855 // ab 30.09.2016 im Handel