Jimmy Eat World // Integrity Blues

Jimmy Eat World, Integrity Blues CoverSie können einem leidtun: Seit 23 Jahren und acht Alben beglückt uns das Quartett aus Arizona mit seinen Geniestreichen zwischen Pop, Punk und Emo, und droht doch der ewige Geheimtipp zu bleiben. Vielleicht, weil Jim Adkins und seine Jungs zu gut für diese Welt sind – zu idealistisch, leidenschaftlich und nett. Eine Band, die sich nie der Industrie oder den Charts angebiedert hat, zwar kleinere Hits und durchaus erfolgreiche Alben landen konnte, aber deren größter Moment in einem Support-Slot für Taylor Swift bestand. „Ich kam mir vor wie die Scorpions oder Kiss“, lacht Mastermind Jim. „Ein Stadion voller schreiender Fans – und wir mittendrin. Ein irres Gefühl.“ Wobei ihr neues Werk ,Integrity Blues’ wie geschaffen für diesen Rahmen scheint: Hymnischer, energetischer Rock in der Schnittmenge zwischen Coldplay und Kings Of Leon. Mal sinfonisch, mal elektronisch oder knüppelhart, zudem mit mystischer, cineastischer Atmosphäre. Musik für’s ganz große Kopfkino.

Jimmy Eat World – Integrity Blues (RCA/Sony) LP 88985324031 / CD 88985324032 // ab 21.10.2016 im Handel