Empire Of The Sun // Two Vines

Empire Of The Sun, Two Vines Cover„Unser Planet ist so wunderschön”, erklärt Nick Littlemore den Ansatz bei der Arbeit am dritten Album des Synthie-Pop-Duos. Littlemore, 38, kommt wie sein Partner, Sänger Luke Steele, aus Australien, hat früher bei der kanadischen Musical-Firma Cirque Du Soleil gearbeitet und lebt inzwischen in Los Angeles, weil seine Frau von dort stammt und man unkomplizierter ein Netzwerk pflegen kann. „Als Gäste für das neue Album konnten wir unter anderen Lindsey Buckingham von Fleetwood Mac sowie Wendy Melvoin, die jahrelang in der Band von Prince sang, gewinnen.” Gemeinsam haben sie ein sanft elektronisches Pop-Album aufgenommen, das sich anhört wie ein Tag an einem etwas abgelegenen, nicht überlaufenen Strand, an dem ein paar coole Typen surfen und eine lässige Bar für Getränke und Unterhaltung sorgt. „Wir haben auf diesem Album versucht, die Naivität und Wärme des Debüts wieder einzufangen”, so Nick. Und wer weiß, vielleicht gelingt dem exaltierten Duo ja noch mal ein Hit wie „We Are The People”, das Nummer eins in Deutschland war.

Empire Of The Sun – Two Vines (EMI/Universal) LP 5710057 / CD 5710633 // ab 28.10.2016 im Handel