Sting // 57th & 9th

STING, 57TH & 9TH CoverGordon Matthew Thomas Sumner alias Sting ist ein unprätentiöser Superstar. Der große Auftritt liegt dem 65-Jährigen nicht. Er trägt Jeans und T-Shirt, um nicht weiter aufzufallen. Im Berliner Soho House empfängt der Brite zum Gespräch über sein zwölftes Studioalbum ‘57th & 9th’, das beweist: Sting beherrscht das komplette Ausdrucksspektrum zwischen Rock und Pop. Besonders die Uptempo-Nummern lassen aufhorchen – nicht zuletzt, weil sie an die alten Police-Klassiker erinnern. Die Single “I Can’t Stop Thinking About You” nimmt richtig Fahrt auf. Sie kommt tanzbar daher und räumt den Gitarren viel Raum ein. Es gibt aber auch ruhigere Stücke. “Pretty Young Soldier” punktet mit klassischem Folk-Songwriting, das ganz konsequent die Geschichte in den Vordergrund rückt. “Ich wollte halt nicht nur in eine Richtung gehen”, sagt der Musiker, “darum kontrastieren die nachdenklichen Lieder mit den rockigen Titeln.” Bei “Inshallah” gesellen sich orientalische Klänge dazu. Sting versetzt sich in diesem Song in die Perspektive eines Mannes, der mit seiner Familie aus seiner Heimat fliehen muss. “Ich habe auch keine politische Lösung für die Flüchtlingskrise parat”, grübelt er. “Aber ohne Empathie und Menschlichkeit kommen wir bei dieser Problematik keinen Schritt weiter.”

Sting – 57th & 9th (Interscope/Universal) LP 5711774 / Ltd. Blue Vinyl (LP) 5711775 / Ltd. Super Deluxe Edition (CD+DVD) 5717451 / Deluxe Ed. (CD) 5717450 / CD 5717449 // ab 11.11.2016 im Handel