Bob Dylan // The Real Royal Albert Hall 1966 Concert

Bob Dylan The Real Royal Albert Hall 1966 ConcertSeine Teilnahme an der Verleihung des Literaturnobelpreises in Stockholm hat er wegen „anderweitiger Verpflichtungen“ abgesagt. Die Veröffentlichung dreier Katalog-Alben dagegen nicht. Der Jahrgang 1966 war schließlich einer seiner besten. Damals brachte der 24-Jährige binnen 18 Monaten drei monumentale Alben auf den Markt: ‚Bringing It All Back Home‘, ‚Highway 61 Revisited‘ und ‚Blonde On Blonde‘.

Bob Dylan The 1966 Live Recordings CoverZudem war er auf ausführlicher Tournee durch Amerika, Australien und Europa, erntete oft kontroverse Reaktionen und spielte in legendären Lokalitäten wie der Royal Albert Hall. Dieser Auftritt liegt nun erstmals in Originallänge vor: Als Doppel-CD, neu abgemischt von Tontechniker-Koryphäe Chris Shaw. Wobei hartgesottene Fans mit ‚The 1966 Live Recordings‘ gleich die gesamte Konzertreise erwerben können – in Form eines epochalen 36-CD-Boxsets, das alles enthält, was damals per Mischpult, Mobil-Studio oder (illegal) per Tonband mitgeschnitten wurde. Natürlich aufwendig restauriert und folgerichtig mit einem mustergültigen Sound, dem man kaum anmerkt, dass er schon 50 Jahre auf dem Buckel hat. Und wer sich mit dem Altmeister und seinem umfangreichen Schaffen noch nicht auskennt beziehungsweise essentielle Stücke in generalüberholter Version hören möchte, für den stellt ‚The Very Best Of‘ den perfekten Einstieg dar – 35 Stücke, die die Musikwelt für immer verändert haben.

Bob Dylan The Very Best Of Cover

Bob Dylan – The Real Royal Albert Hall 1966 Concert (Columbia/Sony) 2LP 88985361441 / 2CD 88985374342 // ab 02.12.2016 im Handel

Bob Dylan – The 1966 Live Recordings (Columbia/Sony) 36CD 88985358192 // ab 11.11.2016 im Handel

Bob Dylan – The Very Best Of … (Columbia/Sony) 2CD 88883784432 / CD 88883784442 // ab 02.12.2016 im Handel