Mono Inc // Together Till The End

Eigentlich gibt es nur zwei Möglichkeiten unter Musikfans: Entweder man findet düsteren Rock mit leichtem Gothic-Einschlag und dazu passenden Konzeptalben komplett albern oder man ist ein Fan. Wer mit dunklem Rock mit hämmernden Beats, Synthieriffs und verzerrten Gitarren nichts anfangen kann, sollte die Finger von ‚Together Till The End‘ lassen. Genre-Fans jedoch sollten unbedingt zuschlagen. Das Konzeptwerk der Hamburger führt thematisch auf die Ozeane vor einigen Jahrhunderten, die Texte handeln von Seefahrt und  fremden Ufern – das alles tanzbar, eingängig und geschickt düster verpackt. Interessant ist dabei, dass es mit „Out In The Fields“ ein gelungen adaptiertes Gary-Moore-Cover zu bestaunen gibt. Ein wenig wird das Album auch zum Szenetreffen: Auf „The Boatman“ gibt es Unterstützung durch VNV-Nation-Frontmann Ronan Harris, und auf der Szene-Hymne „Children Of The Dark“ wirken mit Joachim Witt, Tilo Wolff (Lacrimosa) und Chris Harms (Lord Of The Lost) gleich drei Gastsänger mit.

Mono Inc. – Together Till the End (NoCut/SPV) CD 263182 // ab 13.01.2017 im Handel