Dear Reader // Day Fever

Nach drei Studioalben und einem Orchesterwerk in Kooperation mit dem Filmorchester Babelsberg und dem Deutschen Filmpreis für ihre mit The Major Minors entstandene Filmmusik zu „Oh Boy“ (2016) meldet sich Cherilyn MacNeil alias Dear Reader zurück. Die aus Johannisburg stammende und seit Längerem in Berlin lebende Singer/Songwriterin reiste nach San Francisco, um dort mit Spoon/The-Mountain-Goats-Produzent John Vanderslice, der selbst Musiker ist, dieses wundervolle Album auf Tape (!) einzuspielen. Kleinere Fehler wurden nicht korrigiert, sondern der Authentizität wegen belassen. In nicht mal zehn Tagen war ‚Day Fever’ im Kasten. Verwunderlich, war es doch neu für die Südafrikanerin, die Kontrolle bei der Produktion aus der Hand zu geben. Zudem sind ihre Songs diesmal reduzierter – nicht nur im Vergleich zu ihrem Orchesteralbum. Dazu schrieb sie düstere und wütende Texte. In „So Pretty So Pathetic“ heißt es im Refrain: „So pretty so pathetic / You scumbags go to hell“. Herrlich!

 

Dear Reader – Day Fever (City Slang/Universal) LP (ltd. coloured vinyl) SLANG50101LT / CD  SLANG 50101 // ab 24.02.2017 im Handel