Joy Denalane // Gleisdreieck

Joy Denalane Gleisdreieck CoverDer Bahnhof Gleisdreieck gehört nicht zu den schönsten Orten Berlins. „Das ist ein totaler Unort“, lacht Joy Denalane, die dort aufgewachsen ist. „Aber als ich jung war, kannte ich es ja nicht anders. Ich hatte eine schöne Kindheit, und die Gegend ist bis heute Teil meiner DNA.“ Deswegen heißt das fünfte Album der Berliner Soul-Sängerin nun auch ‚Gleisdreieck‘. Denalane beschäftigt sich darauf intensiv mit ihrer Herkunft, Vergangenheit und Zukunft. Es geht um Tod, Trennung, Neuanfänge, das Muttersein und Alltagsrassismus. Der wohl ergreifendste Song: „B.I.N.D.A.W.“, kurz für „Blut ist nicht dicker als Wasser“. Er handelt von Denalanes Verhältnis zu der unehelichen Tochter ihres Mannes Max Herre. „Es gibt einfach Dinge im Leben, die man sich nicht ausgesucht hat, aber die irgendwann zwangsläufig zu einem gehören”, sagt die 43-Jährige. Musikalisch wollte Denalane bewusst neue Wege gehen: Gemeinsam mit neuen Kollaborateuren schrieb sie 18 Songs, die sich zwischen Old-School-Soul, HipHop-Beats und überraschend elektronischen Klängen bewegen. Wer genau hinhört, entdeckt sogar Samples aus der Berliner U-Bahn.

Joy Denalane – Gleisdreieck (Nesola/Universal) 2LP (inkl. MP3) 5727926 / Deluxe Edition (2CD) 5727923 / CD 5727921 // ab 03.03.2017 im Handel