Take That // Wonderland

Take That Wonderland Cover„Das Wichtigste an unseren Alben“, erklärt Take-That-Kopf Gary Barlow, „ist immer, dass sie sich in unsere Live-Shows übersetzen lassen.“ Beim wirklich gelungenen, achten Album der britischen Band dürfte das kein Problem sein: ‚Wonderland‘ ist musikalisch so bunt wie das Cover im Sgt.-Pepper-Look vermuten lässt und dürfte sich in die Cirque-du-Soleil-artigen Konzerte bestens einfügen. Die Bandbreite reicht von der tanzbaren Funk-Nummer „Lucky Stars“ über Balladen wie „The Last Poet“ bis hin zum rockigen „Superstar“. „Das Album ist eine Kollage an Emotionen. Positiv und negativ, von hoffnungsvoll bis verzweifelt, von traurig bis glücklich“, so Barlow weiter. „Es ist wie ein Tagebuch unserer letzten Jahre.“ Entstanden ist ‚Wonderland‘, wie schon das letzte Take-That-Album, als Trio – ohne Robbie Williams und Jason Orange. Doch Mark Owen hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass die Briten eines Tages wieder zu fünft auf der Bühne stehen. „Ich würde mich wirklich freuen. Es ist einfach etwas Besonderes, wenn wir zu fünft sind“, sagt er. „Wenn es nicht dieses Jahr passiert, zu unserem 25. Bandjubiläum, dann vielleicht in 25 Jahren?“

Take That – Wonderland (Polydor/Universal) LP 5738753 / Ltd. Del Ed. 060255726732 / CD 5726731 // ab 24.03.2017 im Handel