Petter Carlsen // Glimt

Petter Carlsen Glimt CoverLeise klingen die Saiten der Nylongitarre und hallen wider. Im Hintergrund die leise Ahnung eines Synthesizers. Und darüber – in hohen, gefühlvollen Tönen –  schwingt Petter Carlsen seine melancholischen Melodiebögen. Es klingt, als singe er das finale „Ekko“ („Echo“) irgendwie in die Nacht hinein, bevor er uns aus dem Album entlässt. ‚Glimt‘ („Glimmen“) beschreibt als Albumtitel die Atmosphäre der intimen Songminiaturen perfekt, deren Texte man zwar nicht wörtlich versteht, wenn man kein Norwegisch beherrscht, aber doch meint man eine Ahnung von dem zu bekommen, worüber Carlsen vermutlich singt. Die balladesken Songs brennen nicht lichterloh, sie glimmen ruhig und verteilen Wärme. Die sparsamen Arrangements werden nur in manchen Fällen von vorsichtigen, holpernden Beats unterstützt. Traumwandlerisch bewegt sich der Norweger durch die zehn Lieder, die oft ein wenig klingen wie zurückgenommene Sigur-Ros-Songs, denen man die Post-Rock-Soundwand weggenommen hat.

Petter Carlsen – Glimt (Frisky Pust/Cargo) LP 00109506 / CD 00109508 // ab 31.03.2017 im Handel