M/Toumani & Sidiki Diabaté // Lamomali

M/Toumani & Sidiki Diabaté Lamomali CoverDie Universalität der Musik benetzt Herz und Verstand. Ein hervorragendes Beispiel dafür ist ‚Lamomali‘, das neue Album des französischen Gitarristen und Rocksängers Matthieu Chedid alias –M-. Aufgenommen in Zusammenarbeit mit dem Kora-Virtuosen Toumani Diabaté und dessen ältestem Sohn Sidiki sowie weiteren Künstlern, wie Seu Jorge, Youssou N‘Dour, Moriba Diabaté und Amadou & Mariam, ist das Werk ein Tribut an Mali, Afrika und die Welt. „Ich bin ein Konzeptionist und Kultivator dieses Albums“, sagt –M-, der sich erstmals auf seine gewohnt poppige Art seiner afrikanischen Wurzeln besinnt. Die farbenfrohe Welt Afrikas wird schon im Eröffnungstitel „Manitoumani“ hörbar. Percussion und Klavier wetteifern mit klagenden Gitarren, einem Streichquartett und dem Beat des Rappers Sly Johnson. In „Le Bonheur“ vereinen sich Balafon mit Barock-Streichern, und im Titeltrack mit seinem Wortspiel auf „ame du Mali“ (Seele von Mali) stimmen Amadou & Mariam mit der französischen Sängerin Jain einen Lobgesang auf Mali an.

M/Toumani & Sidiki Diabaté – Lamomali (Wagram/Indigo) LP+CD 142631 / Ltd. Ed. (CD) 142612 / CD 142632 // ab 14.04.2017 im Handel