Adel Tawil // So schön anders

Adel Tawil So schön anders CoverStarallüren sind Adel Tawil fremd. In einem Hamburger Hotel beweist er sich als guter Gastgeber, der seinem Gesprächspartner höchstpersönlich einen Obstteller zusammenstellt. Fürs Interview nimmt er sich alle Zeit der Welt. Der Sänger holt sogar ein Tablet aus dem Nebenraum, um das Video zur hochemotionalen Single „Ist da jemand“ zu präsentieren. Gedreht hat er es an der Ostseeküste. Einige Szenen spielen im Scharbeutzer Hotel „Bayside“, wo der Berliner den Songs für sein zweites Soloalbum ,So schön anders‘ den Feinschliff verpasst hat. „Ich bin aufgestanden und hatte diesen wunderbaren Meerblick“, schwärmt er. Das war Balsam für seine Seele. Denn der 38-Jährige hat in der Vergangenheit einiges durchgemacht. Seine Ehe ging in die Brüche, er brach sich bei einem Kopfsprung in einen Pool in Ägypten vier Halswirbel. Dass er diese Verletzung überlebt hat und nicht im Rollstuhl sitzt, grenzt an ein Wunder. Das hat seine Lebensphilosophie verändert: „Ich höre heute mehr auf mein Herz und habe gelernt, auch mal nein zu sagen.“ Als Künstler öffnet er sich nun noch ein bisschen mehr. Das melancholische Trennungslied „Mein Leben ohne mich“ trifft mitten ins Herz. Für das in fünf Sprachen gesungene „Eine Welt eine Heimat“ hat Tawil Youssou N’Dour und Mouhamed Mounir rekrutiert: „Dass die beiden afrikanischen Kings mitgemacht haben, war für mich ein Ritterschlag.“

Adel Tawil – So schön anders (Island/Universal) 2LP (ab 19.5.) 5739244 / Deluxe Ed. (2CD) 5739240 / CD 5739238 // ab 21.04.2017 im Handel