Kendrick Lamar // DAMN.

Kendrick Lamar DAMN. CoverOhne lange Vorankündigung oder viel Tamtam veröffentlichte Kendrick Lamar am Karfreitag sein neues Album ‚Damn.‘. Das kletterte sogleich in 65 Ländern auf Platz eins der iTunes-Charts – darunter in Großbritannien, den USA und hierzulande. ‚Damn.‘ ist damit nach ‚To Pimp A Butterfly‘ (2015) und der Compilation ‚untitled unmastered.‘ (2016) der dritte US-Nummer-eins-Longplayer Lamars in drei Jahren. Das HipHop-Genie aus Compton fasziniert die Massen mit seinem tiefgründigen, intelligenten und düsteren HipHop. Weder Musik noch Texte sind Stangenware. Lamar versteht sein Handwerk wie kaum ein anderer zeitgenössischer Künstler dieses Genres. Er bringt den Geist des Old-School-HipHop mit dem des modernen HipHop zusammen. Wichtig ist ihm dabei, keine Allgemeinplätze zu besetzen. Er ist intelligent und experimentierfreudig. In dem relaxten „Pride.“ spielt er mit der Geschwindigkeit seiner Stimme, durch „Humble.“ bounct er und in „XXX.“, in dem U2 (!) gastieren, greift er auf ein ganz altes und viel zu oft vergessenes Stilelement zurück: das Scratchen. Brillant!

Kendrick Lamar – DAMN. (Interscope/Universal) CD 5761175 // ab 21.04.2017 im Handel