Trombone Shorty // Parking Lot Symphony

Trombone Shorty Parking Lot Symphony CoverDrei Jahre hat Trombone Shorty kein eigenes Album aufgenommen. Mit seinem Blue-Note-Debüt ‚Parking Lot Symphony’ bringt sich der inzwischen 31-Jährige jetzt wieder in Erinnerung. Nachdem Shorty die Zeit mit Gastauftritten auf Alben unter anderem von Uptown-Funker Mark Ronson, dem Indie-Duo She & Him und Singer/Songwriter Dierks Bentley überbrückt hat, offeriert er jetzt ein Werk, das sich ganz dem Spirit und der Essenz des Sounds von New Orleans verpflichtet fühlt. Dabei definiert er bewährte Klangmuster aus Siebzigerjahre-Funk, Rock, HipHop, R&B und Jazz auf seine ganz spezielle Art und Weise neu. Produziert von Chris Seefried (Andra Day, Fitz And The Tantrums) enthält das Album zwölf Songs, darunter zehn Eigenkompositionen und Cover von Allen Toussaints „Here Come The Girls” und „It Ain’t No Use“ von The Meters. Von der Brass Band Power über den Deep Groove Funk bis zum angeberischen HipHop, fährt Trombone Shorty wahrlich alles auf.

Trombone Shorty – Parking Lot Symphony (Blue Note/Universal) LP (ab 7.7.) 5743115 / CD 5743114 // ab 28.04.2017 im Handel