Claudia Koreck // Holodeck

Claudia Koreck Holodeck CoverVor zehn Jahren gab die damals 20-jährige Traunsteinerin mit ihrem Debüt ‚Fliang‘ dem bayerischen Dialektpop einen nachhaltigen Auftrieb. Nach sechs Studioalben und unzähligen Konzertreisen zeigt sich die Sängerin, Songschreiberin und Multiinstrumentalistin Claudia Koreck jetzt in neuem Gewand, mit internationalem Sound und einem Staraufgebot an Musikern, die an der Entstehung ihres neuen Doppel-Albums ‚Holodeck‘ mitwirkten.  „Die Zeit war reif für Erneuerung“, erklärt die zweifache Mutter, die die meisten ihrer neuen Song auf bairisch und englisch schrieb. In Los Angeles entstand ein Sound, der mit Leichtigkeit an die kalifornische Singer/Songwriter-Szene heranreicht. Sowohl in der englischen als auch in der bairischen Version auf CD2 entfalten Songs wie das muntere „I Got Hope“, das luftige „Paper Aeroplane“, das rockige „California“ ein unwiderstehliches Flair.

Claudia Koreck – Holodeck (Honu Lani/Universal) LP (ab 04.08.) 2242025 / 2CD 2242014 // ab 23.06.2017 im Handel