Lana Del Rey // Lust For Life

Lana Del Rey Lust For Life CoverPOP In ihren Songs wirkt Lana Del Rey oft so, als sei sie gar nicht von dieser Welt. Auch abseits der Bühne hat die amerikanische Sängerin etwas Ätherisches an sich.  Man kann sich gut vorstellen, dass sie tatsächlich auf dem legendären Hollywood-Schriftzug wohnt, wo sie im „Lust For Life“-Video hemmungslos mit The Weeknd flirtet. Er ist nicht der einzige Gast auf ihrem Album ,Lust For Life’. Bei „Groupie Love“ steuert A$AP Rocky ein paar Rap-Einlagen bei. Sean Lennon stößt bei „Tomorrow Never Came“ hinzu. „Irgendwie hatte ich bei diesem Lied das Gefühl, dass es nicht mir gehört“, grübelt sie. „Es passte besser zu Sean.“ Warum? Weil sie im Text seine Eltern John Lennon und Yoko Ono erwähnt: „Ich dachte, das könnte Sean vielleicht abschrecken. Doch er war sofort von meinem Song begeistert.“ Ein ganz ähnliches Erlebnis hatte wohl Stevie Nicks, die bei der Klavierballade „Beautiful People, Beautiful Problems“ mit von der Partie ist: „Ich bewundere Stevie für ihre Stärke.“ Von ihr hat sich Lana Del Rey einiges abgeguckt. Sie wirkt heute deutlich selbstbewusster als früher und scheut sich nicht, in Stücken wie „When The World Was At War We Kept Dancing“ die aktuelle politische Situation in den USA aufzugreifen: „Bereits als Trump Präsidentschaftskandidat wurde, ahnte ich: Jetzt kommt etwas Dunkles auf uns zu.“

Lana Del Rey – Lust For Life (Vertigo/Universal) CD 602557589924 // ab 21.07.2017 im Handel