Hurts // Desire

Hurts Desire CoverPOP Als Theo Hutchcraft (31) und Adam Anderson (33) zum Interview im Berliner Soho House empfangen, lassen ihre Outfits keinen Zweifel an ihren Lieblingsfarben Schwarz und Weiß. Musikalisch indes mögen es die Briten abwechslungsreicher. Das Lied „Boyfriend“ erinnert an Prince. „Nach seinem Tod haben wir oft Prince gehört“, erzählt Hutchcraft. „Ich denke, mit diesem Song ist uns eine einzigartige Prince-Hommage gelungen.“ Romantiker kommen bei der melancholischen Pianoballade „Something I Need To Know“ auf ihre Kosten. „Wait Up“ oder „Magnificent“ sind mit Chören, Streichern oder Bläsern üppig arrangiert. „Wir zeichnen diesmal für die gesamte Produktion selber verantwortlich“, sagt Adamson nicht ohne Stolz. Hutchcraft nickt: „Etliche Stücke leben von ihrem Groove.“ Ein Paradebeispiel dafür ist die Single „Beautiful Ones“, die von eingängigen Beats angetrieben wird und Ohrwurmcharakter hat. „Wir wollten eine Nummer für unsere Fans schreiben“, erklärt Hutchcraft. „Auch wenn es nicht immer leicht ist, zu sich selbst zu stehen, sollte man doch seine Individualität feiern.“

Hurts – Desire (Columbia/Sony) 2LP+CD 88985431951 / CD 88985420282 // ab 29.09.2017 im Handel