Trivium – The Sin And The Sentence

Trivium The Sin And The Sentence CoverMETAL Die vier Jungs aus Florida sind smart, das zeigt schon ihr Name. „Trivium“ stammt aus dem Lateinischen, es steht für die Verbindung der drei Fächer Grammatik, Rhetorik und Logik. Smart ist auch ihre Vorgehensweise in Sachen Metal. „Wir gucken uns immer an, was wir getan haben und was andere Bands so machen“, so Fronter Matt Heafy. Trivium versuchen, sich sowohl von der eigenen Vergangenheit als auch von anderen Kapellen zu unterscheiden, das halte ihre Musik frisch, meint Heafy. Doch keine Angst, Trivium sind immer noch Trivium. In ihrem Sound finden sich klassische Heavy-Metal-Elemente und Thrash. Für ‚The Sin And The Sentence‘ gesellen sich nun auch Gitarrensoli hinzu, die der Klassik entstammen. Für Bassist Paolo Gregoletto überbrückt die Gruppe heutzutage „unsere melodische und heavy Seite besser. Matt hat die Option zu singen und zu schreien, das eröffnet uns jede Menge Möglichkeiten.“ Auch als Texter zeigt sich Matt Heafy als findig, bedient er sich doch gern bei Überlieferungen: „Als Fan von Videospielen und Sci-Fi-Filmen weiß ich, dass die Unterhaltungsindustrie ihre Ideen stets bei römischen, griechischen, japanischen und sonstigen Mythologien bekommt.“

 

Trivium – The Sin And The Sentence (Roadrunner/Warner) 2LP 1686174461 / CD 1686174462 // ab 20.10.2017 im Handel