Lindsey Stirling // Warmer In The Winter

Lindsey Stirling Warmer In The Winter CoverKLASSIK-POP Wenn die US-Violinistin Lindsey Stirling auf Weihnachten macht, klingt das etwas anders als bei anderen Weihnachtslied-Interpreten: Die Künstlerin, die mit ihrer Mischung aus klassischem Violinspiel und elektronischen Big Beats den Musikmarkt aufmischt, hat mit ‚Warmer In The Winter‘ ein quirlig-festliches Christmas-Album vorgelegt, auf dem selbst Weihnachtsklassiker – von Chris Walden arrangiert – etwas zügiger und lebhafter daherkommen als üblich. Pop trifft auf Klassik, Folk auf Jazz, und ein dynamischer „Jingle Bell Rock“ auf eine zuckersüße „Silent Night“. Statt Kuscheln und Gefühlsduselei zieht es Lindsey Stirling vor, viele bekannte Melodien mit einer gehörigen Portion Pep und Spielwitz zu würzen. Vom „Tanz der Zuckerfee“ aus Tschaikowskis „Nussknacker-Suite“ über „Angels We Have Heard On High“, „Let It Snow“ bis zu „All I Want For Christmas“ reicht das Songspektrum auf dem von Geigenklängen dominierten Album, in das sich Gastsängerinnen wie Becky G („Christmas C’mon“) und Sabrina Carpenter („You’re a Mean One, Mr. Grinch“) sowie Posaunist Trombone Shorty („Warmer In The Winter“) mit einklinken.

 

Lindsey Stirling – Warmer In The Winter (Concord/Universal) LP (ab 24.11.) 72039353 / CD 7203952 // ab 20.10.2017 im Handel