Max Raabe // Der perfekte Moment … wird heut verpennt

Max Raabe Der perfekte Moment CoverPOP Man sieht auf den ersten Blick: Max Raabe hat Stil. Bei der Präsentation seines neuen Albums ,Der perfekte Moment … wird heut verpennt’ in Berlin trägt der 54-Jährige selbstverständlich einen Anzug. Der gebürtige Westfale verkörpert halt vom Scheitel bis zur Sohle den wahren Gentleman. Und weiß genau, was Frauen gern hören.

In dem Lied „Ich bin dein Mann“ will er alles für seine Angebetete sein: Gärtner, Koch, Babysitter, Ritter, Philosoph. Das verspricht er gewohnt galant zu den Klängen des Palast Orchesters. Die Nummer „Fahrrad fahr’n“ kommt dagegen unter der Regie von Achim Hagemann mit 140 Beats pro Minute daher. Er war indes nicht Raabes einziger kreativer Mitstreiter. Für einige Titel zeichnet Annette Humpe verantwortlich, für andere die früheren Rosenstolz-Songschreiber Peter Plate, Ulf Sommer und Daniel Faust. Wenn Raabe mit ihnen in ihrem Kreuzberger Studio arbeitete, brachte er ihnen stets Streuselkuchen mit: „Ohne Kaffee und Kuchen bin ich schlecht zu ertragen.“ Obgleich er nicht auf dieses Ritual verzichten mag, bewegt sich der Musiker aber nicht bloß auf eingefahrenen Gleisen. Den Titel „ Der perfekte Moment … wird heut verpennt“ haben die Rosenstolz-Jungs mit einer Ukulele unterlegt: „Darauf wäre ich alleine niemals gekommen.“ Darum schätzt Raabe Teamarbeit. Beschert sie ihm den perfekten Moment? „Den perfekten Moment erkennt man meistens erst, wenn er vorbei ist.“

 

Max Raabe – Der perfekte Moment … wird heut verpennt (Deutsche Grammophon/Universal) LP 4798500 / CD 4798185 // ab 27.10.2017 im Handel