Scott DuBois // Autumn Wind

Scott DuBois Autumn Wind CoverJAZZ Die Idee zu seinem neuen Album hatte der Jazzgitarrist Scott DuBois, als er bei einem Kaffee auf seinen Zug wartete. Die Vision: gemeinsam mit drei Quartetten eine Konversation zwischen zeitgenössischer klassischer Musik und modernem Jazz zu erzeugen. Das Gesprächsthema: der Herbst. Nach seinem gefeierten ACT-Debüt ‚Winter Light‘ lässt der US-amerikanische Gitarrist mit ‚Autumn Wind‘ nun den Sound des Herbstes folgen. Mit beeindruckenden Klangbildern setzt Scott DuBois seine Reise durch die Jahreszeiten fort: ‚Autumn Wind‘ ist die Vertonung der Naturereignisse eines Herbstes. Das sich verändernde Licht des Frühherbsts. Vogelschwärme, die durch Regen und Nebel gen Süden ziehen. Eiskalte Dezembernächte, in denen der Wind Geräusche heranträgt..Dabei arbeitet der 39-jährige US­-Gitarrist mit seinem bewährten Jazz­-Quartett um Saxofonist/Klarinettist Gebhard Ullmann, Schlag­zeuger Kresten Osgood und Kontrabassist Thomas Morgan. Mit einem Streich-­ und einem Holzbläser-Quartett erweitert DuBois seine Klangpalette und beschwört dramatische Landschaften herauf, schroff und doch anmutig. Dennoch klingt hier nichts verkopft: ‚Autumn Wind‘ ist eine erstaunliche Gratwanderung zwischen Meditation und Ekstase. Der Wahl­-New­-Yorker greift auf komplexe Kompositionstechniken wie Minimalismus und se­rielle Rhythmik zurück. So baut sich das Album wie der Anstieg eines Berges auf, mit Klippen und Tälern, bevor es schlussendlich den Gipfel erreicht.

 

Scott DuBois – Autumn Wind (ACT/ Edel) 2LP 1098561ACT / CD 1098562ACT // ab 27.10.2017 im Handel