Bob Dylan // Trouble No More: The Bootleg Series Vol.13/1979-1981

Bob Dylan Trouble No More_Bootleg Series Vol 13 CoverSINGER/SONGWRITER Der 13. Teil der Bootleg-Serie befasst sich mit der kontroversesten Phase des Meisters – den Gospel-Jahren, in denen er als christlicher Missionar antritt. Für viele Fans ein echter Schock.  Von 1979 bis 1981 legt Dylan eine Trilogie an Gospel-Alben (‚Slow Train Coming‘, ‚Saved‘, ‚Shot Of Love‘) vor, die sich um seine Konvertierung zum Christentum drehen. Eine harte Nuss für seine Fans. Zumal er Konzerte als Gottesdienst inszeniert, vorwiegend neue Songs spielt, mit Bibelzitaten um sich wirft und das Publikum regelrecht vergrault. Doch 35 Jahre später hat sich die Sichtweise geändert, und die beseelten Gospel-Rock-Kompositionen mit Keyboards und mehrstimmigen Backingvocals finden späte Akzeptanz. Warum, zeigt dieses ambitionierte Boxset mit acht CDs, einer DVD und einem 120-seitigen Fotobuch: Dylan verkündet den Namen des Herren, singt besser denn je und ist unglaublich produktiv. Davon zeugen 15 unveröffentlichte Songs sowie seltene Outtakes und Soundcheck-Mitschnitte, bei denen er Stücke wie „Slow Train“ immer wieder anders interpretiert. Abgerundet mit zwei Konzerten und „Trouble No More: A Musical Film“, der dieses Jahr beim New Yorker Filmfestival ausgezeichnet wurde, ergibt sich die Dokumentation eines Karriereabschnitts, der nie richtig gewürdigt wurde – bis jetzt.

 

Bob Dylan – Trouble No More: The Bootleg Series Vol.13/1979-1981 (Columbia/Sony) 4LP+2CD 88985454661 / 2CD 88985454672 / 9CD 88985454652 // ab 03.11.2017 im Handel