Justin Timberlake // Man Of The Woods

Justin Timberlake (Foto: Sony Music)

Justin Timberlake (Foto: Sony Music)

POP Nach fünfjähriger Plattenpause meldet sich Justin Timberlake mit neuem Image und neuem Sound zurück. Motto: Alles ganz bodenständig. Ein Ansatz, an dem er 18 Monate gebastelt, für den er drei Studios gleichzeitig belegt und verschiedene Produzenten-Teams engagiert hat: Danja und Timberland, Chad Hugo und Pharrell Williams aka The Neptunes sowie Rob Knox und Eric Hudson. Das Ergebnis ist ‚Man Of The Woods‘ – eine moderne Version dessen, was der 37-Jährige als „Southern Music“ bezeichnet. Eine innovative Melange aus R&B, Soul, Gospel und Rock. Justin Timberlake Man Of The Woods CoverMit Hightech-Beats, Falsett-Gesang, unwiderstehlichen Pop-Melodien sowie wohldosierten Rock-Elementen. Ein Hybrid aus Vergangenheit und Zukunft, Tradition und Sound-Clash – mit geballtem Groove, Gastauftritten von Alicia Keys und Singer/Songwriter Chris Stapleton sowie einem stimmigen inhaltlichen Konzept: eine Rückbesinnung auf die eigenen Wurzeln. Auf die Klänge seiner Kindheit, die Schönheit der Natur, die Geborgenheit seiner Familie. Dinge, die ihm 2016 – während einer Auszeit – geholfen haben, seine Batterien aufzuladen und frische Ideen zu entwickeln. „Dieses Album ist inspiriert von der Landschaft, in der ich aufgewachsen bin, und den Menschen, die ich liebe“, so Timberlake. Eben zutiefst romantisch, auch mal kitschig, aber musikalisch immer an vorderster Front. Cutting edge, wie der Amerikaner zu sagen pflegt.

 

Justin Timberlake – Man Of The Woods (RCA/Sony) 2LP 19075813211 / CD 19075813212 // ab 02.02.2018 im Handel