Janne Mark // Pilgrim

Janne Mark Pilgrim CoverJAZZ/FOLK Christliche Musik und Jazz führten schon immer eine enge Beziehung. Spirituals und später Gospel dienten als Nähr­boden und Inspirationsquelle. Die Dänin Janne Mark schreibt Kirchenmusik, die ihren Platz auch außerhalb des Sakralen gefunden hat. Auf ihrem neuen Album ‚Pilgrim‘, das Janne Mark mit dem Bassisten Esben Eyermann produziert hat, präsentiert sie eine Musik, die sie sowohl für Kirchenfremde als auch für Kirchennahe geschrieben hat. Janne Marks Kirchenmusik spielt mitten in der Gesellschaft und bedient sich der Freiheit des Jazz und der Weite der skandinavi­schen Volksmusiktradition. Für ihr ‚Pilgrim Songbook‘ hat sich Janne Mark den norwegischen Trompeter Arve Henriksen, der als Protagonist des Nordic Jazz gilt, an ihre Seite geholt. Henriksen, vie­len durch die Zusammenarbeit mit Lars Danielsson bekannt, erweist sich dank der Emotionalität und Expressivität seines flötenartigen Trompetensounds als idealer Partner. Jenseits verstaubter, traditioneller Kirchenmusik entfalten die insgesamt neun Hymnen des Longplayers eine einnehmende und geistvolle Atmosphäre, die zu einem Ruhepol wird in der heutigen Zeit, die von Unruhe und Ungewissheit geprägt ist. Zugleich ist das Album das Porträt einer hierzulande noch unbekannten, aber faszinierenden Sängerin und Songschreiberin, die erfolgreich einen Weg zwischen Kirchenlied, Folk, Song und Jazz eingeschlagen hat.

 

Janne Mark – Pilgrim (ACT/edel) LP 1097351ACT / CD 1097352ACT // ab 23.02.2018 im Handel