George Ezra // Staying At Tamara’s

George Ezra (Foto: Sony Music)

George Ezra (Foto: Sony Music)

SONGWRITER-POP Mit ‚Wanted On Voyage‘ gelang dem smarten Briten ein echter Überraschungserfolg. Jetzt beweist er, dass drei Millionen verkaufter Alben kein Zufall waren: Der Nachfolger ‚Staying At Tamara’s‘ zeigt den 24-Jährigen mit künstlerischer Mission. Hits wie „Budapest“ und „Blame It On Me“ sowie eine zweijährige Welttournee haben das Leben des studierten Pädagogen aus Hertford auf den Kopf gestellt – und ihn vor ein echtes Problem: Wie lässt sich der Erfolg wiederholen? George Ezra Staying At Tamara's Cover„Zum Glück ist in der Zeit so viel passiert: Brexit, Trump, Flüchtlingsdramen und Terroranschläge. Das hat mir gezeigt, dass es um Optimismus gehen muss – darum, all der Angst und dem Hass etwas Positives entgegenzustellen, das für gute Laune sorgt.“ Um das authentisch zu inszenieren, hat George selbst kleine Fluchten unternommen: Er flog für einen Monat nach Barcelona, wo er ein Airbnb-Zimmer bezog – bei der Künstlerin Tamara. Doch ‚Staying At Tamara’s‘ weist auch eine interessante musikalische Entwicklung auf: Neben starken Blues- und Folk-Einflüssen glänzt es mit World-Beat-Anleihen, die an Paul Simons ‚Graceland‘ erinnern. „Mein Lieblingsalbum“, verrät George. „Mit fantastischen Musikern und erstklassigen Melodien. Es ist toll, das ein bisschen ausleben zu können.“ Genau wie seine Pop-Ader, die in „Paradise“ und „Hold My Girl“ durchschlägt und ihn auf eine Stufe mit Ed Sheeran stellt – mindestens.

 

George Ezra – Staying At Tamara’s (Columbia/Sony) LP+CD 88985459781 / CD 88985459782 // ab 23.03.2018 im Handel