Led Zeppelin // How The West Was Won (Remastered)

Led Zeppelin 1972 live im Forum in Inglewood, Kalifornien. (Foto: Jeffrey Mayer)

Led Zeppelin 1972 live im Forum in Inglewood, Kalifornien. (Foto: Jeffrey Mayer)

HARDROCK Rund 30 Jahre dauerte es, bis der legendäre Live-Mitschnitt ‚How The West Was Won‘ erstmals offiziell den Weg an die Öffentlichkeit fand. Weitere 15 Jahre später erscheint er nun komplett überarbeitet, und zwar unter der Aufsicht von keinem Geringeren als Meister Jimmy Page höchstpersönlich.

Led Zeppelin How The West Was Won CoverEin besonderes Live-Dokument, eine großartige Songsammlung, eine musikalische Zeitreise – all das ist ‚How The West Was Won‘, das als Fortführung ihrer spektakulären und weltweit höchst erfolgreichen Serie von Wiederveröffentlichungen das 50. Jubiläumsjahr der Bandgründung am 7. September 1968 einläutet. Damals gaben John Bonham, John Paul Jones, Jimmy Page und Robert Plant im dänischen Gladsaxe ihr erstes gemeinsames Konzert – damals noch unter dem Namen The New Yardbirds. Kurz darauf begannen sie mit den Aufnahmen zu ihrem ersten Album als Led Zeppelin. Danach war die alte Welt des Rock’n’Rolls pulverisiert: Led Zeppelin waren härter, lauter, schneller.

Ihr 2003 veröffentlichtes Live-Album ‚How The West Was Won‘ war 30 Jahre lang nur als illegaler Bootleg unter der Hand zu haben, erst vor 15 Jahren wurde das Live-Album regulär veröffentlicht. Jetzt nahm sich kein Geringerer als Jimmy Page der Aufnahmen noch einmal an. Das Album (jetzt erstmals auch auf Vinyl erhältlich) versammelt Konzertmitschnitte der Band vom 25. und 27. Juni 1972 im Los Angeles Forum und der Long Beach Arena. Insgesamt 18 Titel umfasst der Meilenstein im neuen Gewand, darunter Klassiker wie „Stairway To Heaven“, „Immigrant Song“, „Since I‘ve Been Loving You“ und „What Is And What Should Never Be“, eine mehr als 25-minütige Version von „Dazed And Confused“ und ein 23-minütiges Medley aus „Whole Lotta Love“, „Boogie Chillun“, „Let’s Have a Party“, „Hello Mary Lou“ und „Going Down Slow“. Zudem spielten Jimmy Page, Robert Plant, John Paul Jones und John Bonham bei den beiden Gigs Songs, die erst neun Monate später auf dem Album ‚Houses Of The Holy‘ erscheinen sollten: „Over The Hills And Far Away“, „Dancing Days“ und „The Ocean“. Zusammengeschnitten und mit einer Songreihenfolge wie ein zusammenhängendes Konzert präsentiert sich die legendäre Rockband hier auf der Höhe ihrer kreativen Kraft in einem ebenso kraftvollen wie filigranen Rock-Feuerwerk.

Das remasterte ‚How The West Was Won‘ gibt es jetzt als Blu-ray-Audio, als 3CD-Set, als 4LP-Set sowie als Super-Deluxe-Box. Letztere enthält das Album auf drei CDs und vier LPs sowie eine Audio-Blu-ray des Albums im Dolby-Digital-5.1-Surround-Sound und PCM-Stereo mit zusätzlicher Fotogalerie. Hinzu kommen eine Download-Card für alle Stereo-Audios in einer Auflösung von 96 kHz/24 bit, ein Buch mit seltenen und teilweise nie gezeigten Fotos und ein Druck des Original-Covers, von denen die ersten 30.000 Exemplare nummeriert sind.

 

Led Zeppelin – How The West Was Won (Rhino/Warner) 4LP 8122793415 / Super Deluxe Box (4LP+3CDs+DVD) 0349786217 / Blu-ray Audio 0349786103 / 3CD 0349786278 // ab 23.03.2018 im Handel