Bettye Lavette // Things Have Changed

Bettye LaVette Things Have Changed CoverSOUL/POP Auf ihrem Major-Debüt, das ihr insgesamt zehntes Album in nahezu fünfzig Jahren ist, widmet sich die legendäre Soul-Sängerin Bettye Lavette Klassikern von Bob Dylan, unterstützt von Trombone Shorty und Rolling-Stones-Gitarrist Keith Richards.

Bettye Lavette beweist mit ihrer intensiven und experimentierfreudigen Performance, dass sie eine der größten Soul-Interpretinnen unserer Zeit ist. Produziert von Drummer Steve Jordan, spannt das Album einen großen Bogen über Dylans Song-Katalog. „Jedermann bezeichnet Bob Dylan als einen Lyriker“, sagt Betty Lavette, „doch in Wirklichkeit hat er gar keine Songs geschrieben, sondern Prosa verfasst.“ Auf ihrer für sie bislang ungewöhnlichsten Produktion verleiht sie zwölf Dylan-Tracks mit ihrer kraftvollen und ausdrucksstarken Phrasierung einen unwiderstehlichen Soul- und Blues-Flair. Unterstützt wird die Sängerin dabei von ihrer Hausband, darunter der Dylan-Gitarrist Larry Campbell, und den Gästen Keith Richards („Political World“) und Trombone Shorty („What Was It You Wanted“). Bettye Lavette, die 1962 zeitgleich mit der Veröffentlichung von Dylans Debütalbum ihre Karriere startete, sieht ihr neues Werk als ein Statement für Standhaftigkeit in schwierigen Zeiten an. Exemplarisch dafür steht der Titelsong, den sie im Stil eines Tarantino-Western-Soundtracks arrangiert hat.

 

Bettye Lavette – Things Have Changed (Verve/Universal) 2LP 6731593 / CD 6726785 // ab 23.03.2018 im Handel