Viech // Heute Nacht nach Budapest

Viech Heute Nacht nach Budapest CoverAUSTRO-POP Die österreichische Formation Viech zelebriert seit jeher ihren ausgeprägten Hang zur Eigenständigkeit. Ihr feingliedriger, deutschsprachiger Pop mit der charismatischen Stimme von Paul Plut variiert zwischen flotten, tanzbaren Nummern und nachdenklichen, düsteren Momenten. Auf dem neuen Album belegt das Trio, durch Christoph Lederhilger (Schlagzeug) und Martina Stranger (Bass) vervollständigt, seine Fähigkeit, sich mit textstarker Musik effektvoll in Szene zu setzen. Das Titelstück, die Ballade „Heute Nacht nach Budapest“, kommt wie eine benzinleckende Zweizylinder-Maschine daher, dem Stücke wie das schummrige „Lied von Gestern“ oder das rumpelnde „Schwarzer Peter“ in nichts nachstehen. Viech sind schroff, aber schillernd. Doppelbödig, doch verortbar. Großzügig in ihren Anleihen, aber keiner Tradition verpflichtet. Diesen sympathischen Käuzen aus Graz kann man einfach nicht widerstehen.

 

Viech – Heute Nacht nach Budapest (Phonotron/Broken Silence) CD 17048 // ab 06.04.2018 im Handel