Manic Street Preachers // Resistance Is Futile

Manic Street Preachers Resistance Is Futile CoverROCK Nach vierjähriger Pause melden sich die Waliser mit einem Paukenschlag zurück: ‚Resistance Is Futile‘ ist eine Abrechnung mit dem Zeitgeist und ein Statement in Sachen kompositorischer Reife. Drei Jahre waren die Manics wie vom Erdboden verschluckt. Aus gutem Grund, wie Sänger James Dean Bradfield verrät: „Mit den Alben von 2013/2014 hatten wir uns zu viel zugemutet und brauchten erst einmal eine Pause. Hinzu kam, dass wir unser Studio in Cardiff verloren haben, uns etwas Neues suchen und es entsprechend einrichten mussten.“ Womit die anspruchsvollen Endvierziger längst nicht fertig sind. Denn: „Door To The River“, so der Name des HQs in der Nähe von Newport, soll etwas Besonderes werden – eine Mischung aus Studio, Atelier und Veranstaltungsvenue. „Ein Ort der Kultur.“ Diesem Anspruch folgt auch ‚Resistance Is Futile‘, das 13. Album der Band, das sich als Kampfansage an die Mächtigen aus Wirtschaft und Politik versteht, ihnen Maßlosigkeit und Gier vorwirft, mit Querverweisen zu Fotografie, Malerei, Literatur und Film glänzt und den letzten Samurai zum Covermotiv kürt. „Er weiß, dass er keine Zukunft hat. Trotzdem kämpft er weiter – genau wie wir“, lacht Bradfield, der die Manics für eine der letzten politischen Rockbands hält. „Heute ist alles so bieder und brav. Es gibt nichts Rebellisches mehr. Und das ist schlimm – da machen wir nicht mit.“

 

Manic Street Preachers – Resistance Is Futile (Columbia/Sony) LP+CD 19075809891 / Deluxe Edition (2CD) 19075809872 / CD 19075809862 //ab 13.04.2018 im Handel