Scott Matthew // Ode To Others

Scott Matthew Ode To Others CoverSONGWRITER-POP Nicht um die Liebe im romantischen Sinn geht es dem New Yorker Singer/Songwriter Scott Matthew auf seinem neuen Album. „Auch wenn es eine Ahnung von Romantik darauf gibt, betrifft sie nicht mein persönliches Liebesleben. Das Album handelt von Menschen und Orten, die nichts mit meinem unmittelbaren Liebesschmerz zu tun haben.“ Dennoch zieht Matthew mit seiner bisweilen an David Bowie erinnernden Stimme die Hörer tief hinein in einen Strudel aus tiefen Empfindungen. Seine Oden an Menschen, die er liebt und verehrt, sind kleine lyrische und musikalische Meisterwerke, die er mit seiner Begleitband entschleunigt auf den Weg bringt. Neben wunderschönen Eigenkompositionen wie „End Of Days“ und „Cease And Desist“ zeigen auch seine Versionen von „Do You Really Want To Hurt Me“ und „The Sidewalks Of New York“, ein historisches Lied aus dem späten 19. Jahrhundert, dass es Matthew exzellent versteht, das Öffentliche und Private zusammenfließen zu lassen.

 

Scott Matthew – Ode To Others (Glitterhouse/Indigo) LP+CD 154191 / CD 154192 // ab 20.04.2018 im Handel