Iiro Rantala & Deutsche Kammerphilharmonie Bremen // Mozart, Bernstein, Lennon

Iiro Rantala & The Deutsche Kammerphilharmonie Bremen (Foto: Sibylle Zettler/Messe Bremen)

Iiro Rantala & The Deutsche Kammerphilharmonie Bremen (Foto: Sibylle Zettler/Messe Bremen)

PIANO JAZZ Schon immer hat der klassisch ausgebildete finnische Jazzpianist Iiro Rantala davon geträumt, Mozarts C-Dur-Konzert aufzuführen – und griff begeistert zu, als sich 2017 auf der Jazzahead in Bremen die Gelegenheit bot, als prominenter Vertreter des Partnerlandes Finnland die Gala zu gestalten: Nun liegt das gefeierte Konzert-Ergebnis als Live-Mitschnitt vor.

Iiro Rantala & Deutsche Kammerphilharmonie Bremen Mozart Bernstein Lennon CoverWas haben Wolfgang Amadeus Mozart, Leonard Bernstein und John Lennon gemeinsam? Abgesehen davon, dass es sich bei allen um musikalische Genies handelt, wenn auch um völlig unterschiedliche, dienten sie als Vorlage für Iiro Rantalas neues Livealbum, das im Rahmen der Jazzahead-Gala am 28. April 2017 mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen (DKPB) aufgezeichnet wurde. Rantala kennt und schätzt das Orchester seit 35 Jahren. ‚Mozart, Bernstein, Lennon‘ geht über Mozarts Klavierkonzert hinaus. Finden sich doch unter den weiteren Stücken des Albums ebenso Solointerpretationen von Leonard Bernsteins „Candide Overture“ und John Lennons „Imagine“ sowie Werke, die Rantalas eigenen Klangideen entsprungen sind und hier mit Orchesterbegleitung erklingen. Dass der Jazz-Pianist in der Kadenz „naturgemäß“ mit einer eigenen Improvisation aufwartet, hat DKPB-Konzertmeister Florian Donderer nicht weiter überrascht. Dieser Livemitschnitt manifestiert einmal mehr Rantalas Kunst, zwischen den Musikwelten Brücken zu schlagen.

 

Iiro Rantala – Mozart, Bernstein, Lennon (ACT/edel) CD 1098682ACT // ab 27.04.2018 im Handel