Shinedown // Attention Attention

Shinedown Attention Attention CoverROCK Mit ‚Attention Attention‘ haben Shinedown eine Art Konzeptalbum aufgenommen: Es erzählt von einer Person, die zunächst völlig am Boden ist, sich ihren Ängsten und Dämonen im Laufe des Albums aber stellt. „Im Grunde geht es auf dem Album darum, dass man nicht aufgeben darf“, erklärt Brent Smith, Sänger der amerikanischen Rockband. „Wer mich kennt, der weiß, dass ich in der Vergangenheit Probleme mit Drogenmissbrauch und Alkoholismus hatte. Kurz bevor die Tour zu unserem letzten Album begann, ging in meinem Privatleben einiges schief. Da bin ich eingeknickt. Aber mithilfe meiner Band-Kollegen bekam ich mein Leben wieder in den Griff.“ Mit ‚Attention Attention‘ verarbeitet Smith allerdings nicht nur seine eigenen Erfahrungen, sondern thematisiert in dem Stück „Get Up“ auch die Depressionen, unter denen Bassist Eric Bass leidet. Harter Tobak – doch die Aufnahmen gingen der Band umso leichter von der Hand. „Uns umgab im Studio eine wahnsinnige Menge an Kreativität“, so Smith. „Wir waren total fokussiert und erlebten die intensivsten Momente purer Freude.“ Unter der Aufsicht von Eric Bass, der das Album kurzerhand selbst produzierte, wagten Shinedown bewusst Neues, erweiterten ihren Sound. Und so endet das Album mit dem geradezu triumphalen Epos „Brilliant“. Der Protagonist hat seine Ängste darin besiegt. „Aber am Ende“, so Smith, „sage ich: bis zum nächsten Mal. Denn es gibt immer eine neue Story.“

 

Shinedown – Attention Attention (Atlantic/Warner) 2LP 7567865769 / CD 7567865785 // ab 04.05.2018 im Handel